Heute möchte ich Ihnen eines meiner Lieblingstools vorstellen: Canva. Kaum einen Tag, an dem ich nicht auf die hilfreichen Möglichkeiten von Canva zurückgreife.

Canva arbeitet Bilder für die Social Media Kanäle so auf, dass sie die richtige Größe haben, die richtige Farbe, dass ein Zitat gut platziert wird und vieles mehr. Ich kann das Tool nur jedem wärmstens empfehlen, der mit Bilder bei Facebook und Co. arbeitet.

 

Wie immer: alles beginnt mit der Registrierung – entweder via eigener Email oder Facebook und Google machen es leichter.

Unbenannt
Danach sehen Sie eine Auswahl an Formaten. Hier zeigen sich gleich eine Fülle von Möglichkeiten. Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest, Tumblr oder was auch immer. Auch wenn Sie Bilder für Werbung gestalten wollen, ist das kein Problem. Canva hat alle Maße bereit und es ist leicht, die Bilder in die richtige Größe zu bekommen.

Unbenannt2

Klicken Sie einfach auf eines der hier angegeben Formaten – nehmen wir mal Twitter dann sehen sie das:

Unbenannt4

Vielleicht können Sie es in der Mitte des Bildes erkennen – dort ist ein weißes Feld. Das ist der Arbeitsbereich. Hier können Sie nun Bilder hineinschieben oder Grafiken erstellen.
Ich nutze Canva derzeit ausschließlich um meine Bilder zu bearbeiten.

Und das geht dann so: ich klicke links auf upload, dann sehe ich in der linken Spalte meine bisher hochgeladenen Bilder und oben in der gleichen Spalte kann ich unter “upload your own image” weitere Bilder hinzufügen.

 

Ich werde jetzt mal das Kleeblatt per Drag and Drop in das weiße Feld ziehen.

Unbenannt6

Ich habe wirklich nichts anderes gemacht, als das Bild angeklickt und in das weiße Feld gezogen. Sogleich wurde es deutlich größer und die anthrazitfarbene Leiste oberhalb des Bildes erschien. Ich habe das Bild ganz in die rechte obere Ecke des weißen Arbeitsfeldes geschoben. Nun werde ich es erst mal auf die volle Größe bringen:

Unbenannt10

An den Rundungen der Ecken kann man das Bild mit der Maus in die richtige Größe ziehen. Sie sehen, dass das Kleeblatt-Bild jetzt nicht ganz drauf ist. Das liegt an der Größe des Bildes für Twitter und am Seitenverhältnis. Durch anklicken mit der Maus kann ich das Bild hin und her schieben und so das Motiv ausrichten.

 

Unter Filter oben in der Menüleiste kann ich wie bei Instagram verschiedene Effekte schnell über das Bild legen und alles genau nachjustieren. Wunderbar ist die Möglichkeit, sich einen Code für diese Effekte geben zu lassen (das ist die Nummer, die sie auf dem Bild sehen), so dass ich die genau gleichen Effekte für jedes Bild nutzen kann und so meine Bilder einen starken Wiedererkennungseffekt haben.

Ebenso ist es möglich, das Bild transparent zu machen, zu spiegeln oder mit einem Link zu versehe.

 

Ich habe mich für folgenden Effekt entschieden und habe auch schon ganz links auf den Menüpunkt “Text” geklickt. Wieder per Drag and Drop können Sie die vorgegebenen Schriften und Banner auf das Bild ziehen und bearbeitet. Wenn Sie weiter herunterscrollen, finden sie weitere Banner. Wenn auf den Bannern das Wort “FREE” steht, dann sind die Banner kostenfrei, ansonsten kosten sie 1$ und stehen 24 Stunden zu Bearbeitung zur Verfügung.

Unbenannt7

 

Ich werde jetzt die einfachere Variante wählen und ziehe das Wort: “Add heading” auf das Bild.

Unbenannt8

 

Auch hier hat man jetzt zahlreiche Möglichkeiten der Bearbeitung.

Schriftgröße, Schriftart, Farbe, links/rechts bündig usw. Vor allem aber können Sie natürlich eigenen Text hineinschreiben und die Textbox mit der Maus positionieren.
Danach heißt es dann nur noch: auf Download klicken, herunterladen und auf Twitter oder Hootsuite hochladen. Fertig.
Übrigens können sie die Bilder und Arbeitsfelder auch leicht kopieren, so dass sie rasch in einem Arbeitsschritt mehrere Bilder bearbeiten können.
Leider kann man nicht unterschiedliche Formate zur gleichen Zeit bearbeiten, also ein Facebook- und ein Twitter-Bild, das geht nur in der Bezahlvariante. Ansonsten ist aber das meiste kostenlos.

Für mich ist canva ein unverzichtbares Tool.

Unbenannt9
Gefällt es Ihnen? Haben Sie andere Vorschläge? Immer nur her damit!