Marketingberatung


Digitales Marketing ist für mich mehr als das Erstellen von Anzeigen und das Optimieren von Webseiten. Ich vertrete einen integrativen, holistischen Ansatz, weil es anders im Bereich des Personenmarketings oder des Selbstmarketings gar nicht geht.
Für mich spielt Deine Persönlichkeit eine zentrale Rolle, wenn aus Marketing kein reine Show werden soll, sondern wenn es darum geht, dass Du zu einer echten und authentischen Personenmarke wirst, die nachhaltig überzeugt.

“Marketing ist die Kunst, erfolgreich zu werden.”

Alles, was diesem Ziel dient, dient dem Marketing und kann als Instrument im Prozess der Strategieentwicklung hinzugezogen werden. Deshalb verläuft dieser Prozess auch in zwei Phasen ab:
– I-Marketing
– You-Marketing
Diese beiden Phasen haben ganz unterschiedliche Richtungen, Instrumente und Inhalte – stets mit dem Ziel, einen größtmöglichen und nachhaltigen Erfolg auf dem Markt zu erzielen.

In dieser ersten Phase geht es vor allem um Dich, um die Klärung Deiner eigenen Motivation, Deiner Vision, Deiner Mission, Deiner Werte sowie der Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken.
In der Produktentwicklung werden diese wesentlichen Parameter von außen gesetzt. Sie ergeben sich aus den Marktbedürfnissen, den Vorgaben des Unternehmens und der strategischen Planung.
Im Personen- oder Selbstmarketing wiederum müssen diese Aspekte von Dir entdeckt und gehoben werden – ich werde Dir natürlich dabei helfen.Visionen sind nicht austauschbar und Werte nicht beliebig. Erst wenn es eine Übereinstimmung zwischen dem, was Du innerlich denkst und fühlst und dem, was Du nach außen verkörperst gibt, bist Du authentisch. Und Authentizität ist eine der wichtigsten Währungen in der digitalen Welt..
Möglicherweise geht es in dieser ersten Phase auch darum,dass Du bestimmte Fertigkeiten und Haltungen erlernst, die Dir helfen, erfolgreich zu sein.

I-Marketing

In dieser ersten Phase geht es vor allem um Dich, um die Klärung Deiner eigenen Motivation, Deiner Vision, Deiner Mission, Deiner Werte sowie der Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken.
In der Produktentwicklung werden diese wesentlichen Parameter von außen gesetzt. Sie ergeben sich aus den Marktbedürfnissen, den Vorgaben des Unternehmens und der strategischen Planung.
Im Personen- oder Selbstmarketing wiederum müssen diese Aspekte von Dir entdeckt und gehoben werden – ich werde Dir natürlich dabei helfen. Visionen sind nicht austauschbar und Werte nicht beliebig. Erst wenn es eine Übereinstimmung zwischen dem, was Du innerlich denkst und fühlst und dem, was Du nach außen verkörperst gibt, bist Du authentisch. Und Authentizität ist eine der wichtigsten Währungen in der digitalen Welt.
Möglicherweise geht es in dieser ersten Phase auch darum, dass Du bestimmte Fertigkeiten und Haltungen erlernst, die Dir helfen, erfolgreich zu sein.

You-Marketing

Nachdem wir uns auf Deine Persönlichkeit konzentriert haben, geht es jetzt um die Menschen, die Du erreichen möchtest: Deine Zielgruppe. Es geht darum, dass Du diese Menschen immer besser verstehst, genau erkundest, Zahlen und Fakten sammelst und ein Gefühl für die Menschen entwickelst, die Du erreichen möchtest.
Aus dieser Erkundung heraus ergibt sich zusammen mit den Ergebnissen aus der ersten Phase Deine Strategie. Wir klären die Kanäle, die Du nutzen wirst, die Art und Weise Deines digitalen Auftretens, sprechen auch über Werbemöglichkeiten und planen gemeinsam erste konkrete Schritte. Daraus ergibt sich dann der Maßnahmenplan und am Ende die Festlegung der Kennzahlen, die Deinen Erfolg anzeigen sollen.

Marketing ist immer nur ein Versuch! Es gibt viele der ganz großen Agenturen, die irgendwann einmal eine Kampagne mit einem enormen Finanzvolumen starteten und die ein völliger Flop war. Das zeigt, dass auch noch so viel Geld nicht sicherstellen kann, erfolgreich zu sein und die Zielgruppe richtig einzuschätzen. Niemand kann das immer. Deshalb ist Marketing kein Kochbuch für einen Kuchen, der immer schmeckt, sondern eher ein Einkaufszettel und Du musst anschließend selber sehen, wieviel Mehl, Zucker und Butter in den Kuchen gehören, damit er schmeckt.
Daher heißt es:
Nach der Strategie wird die Strategie angepasst.